Wissen Sie eigentlich ...

 

… über diese gesetzlichen Neuerungen Bescheid?

 

Diese gesetzlichen Neuerungen sind seit Kurzem für Herrn und Frau Österreicher relevant:

 

Handwerkerbonus - ab 01.07.2016 gibt es bis zu 600 Euro zurück

Mit dem sog. „Handwerkerbonus“ sollen Handwerkerleistungen und Dienstleistungen im haushaltsnahen Bereich aktiv gefördert und ein Beitrag zur Bekämpfung von Schwarzarbeit geleistet werden.

 

Er beträgt pro Jahr (und Förderungswerber) maximal 600 Euro. Konkret wird ein Zuschuss in der Höhe von 20% der Nettokosten (maximal € 3.000 pro Jahr) gewährt. Jede Rechnung muss dabei mindestens 200 Euro betragen.

 

Warten Sie nicht zu lange! Es gibt pro Jahr nur ein begrenztes Gesamtfördervolumen. Ist dieses ausgeschöpft, so können keine Förderungen mehr ausbezahlt werden.

 

Weitere Infos dazu finden Sie hier.

 

Roaming-Gebühren – seit 30.04.2016 deutlich gesenkt

Ab 15.07.2017 werden teure Roaming-Gebühren innerhalb der EU der Vergangenheit angehören. In der Übergangsphase von 30. April 2016 bis 14. Juni 2017 dürfen Betreiber zusätzlich zum inländischen Endkundenpreis einen Roaming-Aufschlag verrechnen, ohne dabei bestimmte Höchstentgelte zu überschreiten.

 

Bei Tarifen mit inkludierten Einheiten darf zusätzlich zu den (verrechneten) inländischen Einheiten ein maximaler Aufschlag je Minute, SMS oder MB verrechnet werden.

  • Abgehende Anrufe: 0,06 Euro
  • SMS: 0,024 Euro, für den Empfang darf kein Aufschlag verrechnet werden
  • Daten: 0,06 Euro/MB, dies gilt auch für MMS falls diese inkludiert sind

Bei Tarifen, bei denen pro Einheit verrechnet wird, darf der Betreiber, wenn er einen Aufschlag auf den nationalen Preis verrechnet, die nachstehenden maximalen Entgelte (inländischer Endkundenpreis + Aufschlag, inklusive Ust.) verrechnen.

  • Abgehende Anrufe: 0,228 Euro
  • SMS: 0,072 Euro
  • Daten/MMS: 0,24 Euro/MB beziehungsweise pro MMS

Für ankommende Anrufe darf nur ein maximales Entgelt von 0,01368 Euro (inklusive Ust.) verrechnet werden.

 

Telefonieren am Steuer – gesetzliche Neuerung ab Ende Mai

Bisher war entsprechend dem KFG (Kraftfahrzeuggesetz) nur das Telefonieren am Steuer ohne Freisprecheinrichtung verboten. Eine gesetzliche Regelung zum Schreiben einer SMS oder zum Surfen im Internet wurde bis dato vergeblich gesucht. Dies wurde jetzt nachgeholt.

 

Mit dem Lesen und Schreiben einer SMS oder E-Mail bzw. dem Surfen im Internet ist nun Schluss. In Zukunft ist am Steuer ausschließlich das Telefonieren mit Freisprecheinrichtung und das Verwenden des Handys als Navigationsgerät - sofern eine Halterung an der Windschutzscheibe existiert - erlaubt. Alles andere wird mit Strafen in der Höhe von 50 Euro (72 Euro bei Anzeigen) gehandhabt.

 

Fazit:

Auch wenn Sie an der roten Ampel stehen oder sich im Stop-and-Go-Verkehr quälen, lassen Sie Ihr Smartphone in der Mittelkonsole.

 


 
Zurück zum aktuellen Newsletter

Die Themen des aktuellen Newsletters


Luise Hohensinn-Hufnagl
 

 

A-5020 Salzburg, Schwesternweg 7
Offenlegungs-/Informationspflicht
+43 662 63 62 14
+43 662 62 62 32

 

info@hohensinn-hufnagl.at
www.hohensinn-hufnagl.at
Vom Newsletter abmelden

Disclaimer: Die Inhalte des Newsletters dienen ausschließlich zur Information und stellen weder eine Aufforderung, noch ein Anbot oder eine Annahme zum Abschluss eines Vertrages oder sonstigen Rechtsgeschäftes dar oder sollen eine derartige Entscheidung auch nicht beeinflussen. Die Inhalte dienen nicht als Finanz-, Versicherungs- oder Unternehmensberatung und dürfen daher nicht als solche ausgelegt werden. Die Informationen wurden mit der größtmöglichen Sorgfalt unter Verwendung von als zuverlässig eingestuften Quellen erstellt. Trotzdem kann keinerlei Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit, Aktualität oder dauernde Verfügbarkeit der zur Verfügung gestellten Informationen übernommen werden. Alle Inhalte des Newsletters dienen ausschließlich der Nutzung zum persönlichen Gebrauch und dürfen nicht (in jeglicher Form) kommerziell wiederverwertet werden.


Bildnachweis (creative commons) | © www.Pixel.la Free Stock Photos