Was ist das zentrale Kontoregister?

 

Viele haben davon gehört, Wenige wissen darüber Bescheid. Wir fassen das Wichtigste zum Kontoregister für Sie zusammen.

 

Im Oktober 2016 wurde das zentrale Kontoregister zur Bekämpfung von Geldwäsche und Steuerhinterziehung geschaffen. Banken müssen rückwirkend per März 2015 Giro- und Bausparkonten, Spareinlagen sowie Depots melden. Den Behörden sind somit Kontonummern, Eröffnungs- und Auflösedaten sowie Name, Geburtsdatum und Adresse der Kontoinhaber zugänglich.

 

50.000 €-Grenze für Geldabflüsse

Die jeweiligen Kontostände werden im Zentralregister nicht erfasst. Um zu verhindern, dass „verdächtiges“ Geld etwa aus Steuerhinterziehungen abgezogen wird, müssen jedoch Geldabflüsse über 50.000 € bzw. miteinander verbundene Beträge, die diese Grenze überschreiten, ebenfalls von den Banken gemeldet werden.

 

Einsicht für Behörden

Besteht der Verdacht auf Schwarzgeld oder Geldwäsche, kann das Kontoregister von Finanzstrafbehörden und Bundesfinanzgericht für Informationen herangezogen werden. Auch Staatsanwaltschaften und -gerichte dürfen bei strafrechtlichen Verfolgungen Einsicht nehmen, ebenso in angemessenen Fällen das Bundesfinanzgericht und Abgabenbehörden. Bestehen begründete Zweifel an gemachten Angaben, können Behörden darüber hinaus auch von den Kreditinstituten direkt Auskünfte verlangen.

 

Welche Rechte haben Kontoinhaber?

Zweifeln Behörden eine Steuererklärung an, muss der/die Abgabenpflichtige die Möglichkeit zur Stellungnahme erhalten, bevor im Ermittlungsverfahren Einsicht ins Kontoregister gewährt wird. Jede Abfrage wird dokumentiert und durch unabhängige Rechtsschutzbeauftragte überprüft. Steuerpflichtige Personen können die gespeicherten Kontodaten über FinanzOnline einsehen und werden auf dieser Plattform auch über eine getätigte Registereinsicht informiert.


 
Zurück zum aktuellen Newsletter

Die Themen des aktuellen Newsletters


SANDIG & PARTNER
Versicherungsmakler und Vermögensberatung GmbH

 

A-1210 Wien, Ignaz Köck Str. 9/1
Offenlegungs-/Informationspflicht
+43 1 8171700-0
+43 1 8171700-99

 

office@sandig-makler.at
www.sandig-makler.at
Vom Newsletter abmelden

Disclaimer: Die Inhalte des Newsletters dienen ausschließlich zur Information und stellen weder eine Aufforderung, noch ein Anbot oder eine Annahme zum Abschluss eines Vertrages oder sonstigen Rechtsgeschäftes dar oder sollen eine derartige Entscheidung auch nicht beeinflussen. Die Inhalte dienen nicht als Finanz-, Versicherungs- oder Unternehmensberatung und dürfen daher nicht als solche ausgelegt werden. Die Informationen wurden mit der größtmöglichen Sorgfalt unter Verwendung von als zuverlässig eingestuften Quellen erstellt. Trotzdem kann keinerlei Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit, Aktualität oder dauernde Verfügbarkeit der zur Verfügung gestellten Informationen übernommen werden. Alle Inhalte des Newsletters dienen ausschließlich der Nutzung zum persönlichen Gebrauch und dürfen nicht (in jeglicher Form) kommerziell wiederverwertet werden.


Bildnachweis (creative commons)
© candice_rose / pixabay