März 2013 / Kongreßbesuch, Pensionskonto und Hubschrauberrettung


Pensionskonto - Daten heuer nachtragen!

 

Die Pensionsversicherungsanstalt schreibt heuer die Erwerbstätigen an, Lücken im Pensionskonto zu schließen. Der Grund ist der Entfall der Parallelrechnung: Bisher wurden die Pensionszeiten vor 2005 auch noch nach dem alten System vor der Reform 2005 berechnet. Wenn der Durchschnitt aus diesen Berechnungen höher war, bekam man eine höhere Kontogutschrift.

 

Die Parallelrechnung ist ab 2014 zu Ende. Man bekommt eine einmalige Gutschrift aus dem Altsystem. Dafür benötigt man lückenlose Versicherungszeiten. In Zukunft kann man am Pensionskonto die alten Details nicht mehr einsehen.

 

Ich empfehle daher, dass man die Schrieben der Pensionsversicherung beantwortet. Informationen zum Pensionskonto finden Sie auf Das neue Pensionskonto und im Artikel des Kuriers.

 

Im Zuge einer Finanzplanung kann ich auch Ihr persönliches Pensionskonto abrufen und Ihnen die Details ersichtlich machen. Falls Sie das interessiert, melden Sie sich gerne.

 

 
Informationen zu:
Firma:
Vorname:
Nachname
Straße:
PLZ/Ort:
>Telefon:
e-Mail Adresse:
Sonstiges:
 
Ja, ich möchte kontaktiert werden.
 
 

 
Zurück zum aktuellen Newsletter

 
Alfons Schreitl | Sicher Profitabel Schreitl
Vermögensberatung und Versicherungsagentur
Leonard-Bernstein-Str. 8/3.2.1 | A-1220 Wien
Tel 0664 / 33 85 621 | Fax 01 / 260 57 54
E-Mail a.schreitl@schreitl.com
Web www.schreitl.com

Sie haben die Möglichkeit, jederzeit den Empfang weiterer Nachrichten von uns abzulehnen.
Klicken Sie hierfür bitte auf diesen Abmeldelink.

Bildnachweis (creative commons) | © MichaelRiedel | © Maik Meid