Versicherungen online kaufen? Persönliche Beratung bleibt unverzichtbar!

 

Wer zahlt schon gerne mehr für ein Produkt, wenn er es anderswo günstiger haben kann? Nach diesem Prinzip werden auch Versicherungen immer häufiger online „erstanden“ - mit allen Nachteilen, die damit verbunden sind.

 

Versicherung via Internet - Beispiel KFZ

Vergleichsplattformen im Internet machen es möglich, Versicherungsangebote zu sondieren und das günstigste auszuwählen. Viele gehen davon aus, dass bei niedrigerer Prämie die Leistung gleich bleibt und erleben im Schadensfall ein böses Erwachen. Etwa wenn die Versicherung sich weigert, den Schaden zu begleichen, Begutachtungen monatelang hinauszögert und für Nachfragen nicht oder nur schwer erreichbar ist, schriftliche Anfragen nicht beantwortet und das Problem auf die lange Bank schiebt. Dann heißt es erst einmal selbst tief in die Tasche greifen – ob das Loch im Konto eines Tages ausgeglichen wird, steht in den Sternen. Um wirklich Geld zu sparen wäre es ratsamer gewesen, mit Ihrem Berater mögliche Tarifumstellungen, den Ausschluss nicht notwendiger Leistungen oder Änderungen der Zahlweise zu besprechen.

 

„Haken“ bei Deckungssummen und Deckungsbeginn

Versicherungsumfänge wie variierende Deckungssummen werden bei Internetabschlüssen vom Kunden nur selten berücksichtigt. Das kann sich fatal auswirken, sobald es um mehr als einen kleinen Blechschaden geht. Kommen weitere Sachwerte oder gar Personen zu Schaden, klettern die Forderungen an den Unfallverursacher in enorme Höhen – die Versicherung deckt bestenfalls aber nur die in solchen Fällen zu niedrige Deckungssumme ab, den Rest muss man selber begleichen – und der kann extrem hoch sein.

 

Auf den Laien lauern zudem weitere Gefahren, etwa wenn die verbindliche Zusage des Versicherers ausbleibt und man ohne Versicherung dasteht. Ärger und Streitigkeiten im Schadensfall sind dann vorprogrammiert, nicht aber die Begleichung mitunter horrender Beträge. Wer wiederum die Einhaltung von Kündigungsfristen übersieht, zahlt womöglich doppelt drauf – allerdings ohne verdoppelte Leistung. Solche Fälle kosten weit mehr als man durch eine niedrigere Prämie eingespart hat – ein schlechter Handel.

 

Billigprämien und mangelnder Schutz

Dumpingpreise als Lockmittel, Verzögerungstaktik im Schadensfall: Vor solchen Praktiken ist man auch bei anderen Versicherungsprodukten, die man per Internet auswählt, nicht gefeit. Erschwerend kommt hinzu, dass solche komplexen Produkte oft nur schwer für den Konsumenten verständlich sind. Um sich zurechtzufinden, reicht ein anonymes Berechnungstool bei weitem nicht aus. Gerade bei Themen wie Vermögensplanung, Altersvorsorge oder Absicherung der eigenen Arbeitskraft stehen unterschiedlichste Möglichkeiten zur Verfügung, aber welche ist für den einzelnen am besten geeignet? Angebote via Internet sind naturgemäß standardisiert und nicht in der Lage, die persönliche Situation des Antragstellers zu berücksichtigen. Da kann es schnell passieren, dass das Produkt von der Stange nur unzureichend vor Risiken schützt, die man eigentlich abdecken will.

 

Beratung versus Anonymität

Wer den Preis bzw. Prämien via Internetkauf optimiert, ist tatsächlich nicht gut beraten: Erst nach schlechten Erfahrungen stellt man fest, dass die Leistung keinesfalls mit optimiert wurde.

 

Denn die günstigste Polizze ist bei weitem nicht immer die günstigste Option – Ihr kundiger und fachlich geschulter Berater weiß am besten Bescheid, wie Sie Ihre Ziele optimal umsetzen. Seine Informationen und Empfehlungen helfen, die richtige Entscheidung zu treffen und Vermögensplanung wie Versicherungen auf die persönlichen Bedürfnisse auszurichten. Im Unterschied zum anonymen und unpersönlichen Internet geht er auf Ihre Vorstellungen ein, kann die Unterschiede einzelner Produkte erklären und die besten Varianten ermitteln – maßgeschneiderte Anlage- und Versicherungslösungen für individuelle Anforderungen.

 

Service im Schadensfall

Was letztlich bei allen Versicherungen am meisten zählt, ist die Leistung: Wie sehr man sich auf seinen Versicherer verlassen kann, ist eine Vertrauens- und Betreuungsfrage. Ein Berater analysiert nicht nur Ihre persönliche Situation im Vorfeld, er steht auch für kompetente Auskunft bei allen Fragen zur Verfügung und sorgt für reibungslose Abwicklung bei Bedarf. Ein erstklassiges Service, das man im Schadensfall schätzen wird.

Für ein persönliches Gespräch senden Sie uns das folgende Formular ...
Infos zu
 
Titel
 
Vorname
Nachname
 
Telefon
 
E-Mail
Mitteilung
 

 

 


 
Zurück zum aktuellen Newsletter

Die Themen des aktuellen Newsletters


C. Kreuzer KG
Versicherungsmakler & Vermögensberater

 

A-1180 Wien, Gymnasiumstr. 16
Offenlegungs-/Informationspflicht
+43 1 470 21 03
+43 1 470 21 03-10

 

brigitte.kreuzer@kreuzerkg.at
www.kreuzerkg.at
Vom Newsletter abmelden

Disclaimer: Die Inhalte des Newsletters dienen ausschließlich zur Information und stellen weder eine Aufforderung, noch ein Anbot oder eine Annahme zum Abschluss eines Vertrages oder sonstigen Rechtsgeschäftes dar oder sollen eine derartige Entscheidung auch nicht beeinflussen. Die Inhalte dienen nicht als Finanz-, Versicherungs- oder Unternehmensberatung und dürfen daher nicht als solche ausgelegt werden. Die Informationen wurden mit der größtmöglichen Sorgfalt unter Verwendung von als zuverlässig eingestuften Quellen erstellt. Trotzdem kann keinerlei Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit, Aktualität oder dauernde Verfügbarkeit der zur Verfügung gestellten Informationen übernommen werden. Alle Inhalte des Newsletters dienen ausschließlich der Nutzung zum persönlichen Gebrauch und dürfen nicht (in jeglicher Form) kommerziell wiederverwertet werden.


Datenschutzerklärung

Bildnachweis (creative commons) | © jill111 / pixabay