April 2012 / Ostern


Nur Reales ist Wahres

Die aktuelle Situation:
Banken und Staaten haben mit hohen Schulden und hohen Verlusten (bzw. steigenden Budgetdefeziten) zu kämpfen. Wollen Sie diesen Ihr hart erspartes Geld geben?
Die Inflation ist hoch (wöchentlicher Einkauf = Lebensmittel + Treibstoffe = + 6 % p.a.). Trotzdem bewegen sich die Sparzinsen netto nur um die 1 %. Diese Situation bedeutet: Kaufkraftverlust von 5 % jährlich!!!

Andererseits haben die Aktienmärkte seit Jahresbeginn ca. 10 % zugelegt.

Realwerte = Sachwerte sind in Krisenzeiten sicherer. Aus der Geschichte wissen wir, dass Währungen immer wieder wertlos werden. Und dass staatliche Garantien große Risken haben. Man konnte als Staatsanleiheschuldner auch nicht zu Napoleon oder zum österreichischen Kaiser oder König gehen und seine Schulden eintreiben.

Wenn es zivilisierte Menschen auf der Erde gibt, dann gibt es Aktienmärkte. Diese Aktienmärkte steigen über Dekaden mit der Inflation, schwanken jedoch kurzfristig stark. Wer aber langfristig (über Dekaden) denkt, hat sein Geld sicher und ertragreich veranlagt.

 

 

 
Informationen zu:
Firma:
Vorname:
Nachname
Straße:
PLZ/Ort:
>Telefon:
e-Mail Adresse:
Sonstiges:
 
Ja, ich möchte kontaktiert werden.
 
 

 
Zurück zum aktuellen Newsletter

 
Alfons Schreitl | Sicher Profitabel Schreitl
Vermögensberatung und Versicherungsagentur
Leonard-Bernstein-Str. 8/3.2.1 | A-1220 Wien
Tel 0664 / 33 85 621 | Fax 01 / 260 57 54
E-Mail a.schreitl@schreitl.com
Web www.schreitl.com

Sie haben die Möglichkeit, jederzeit den Empfang weiterer Nachrichten von uns abzulehnen.
Klicken Sie hierfür bitte auf diesen Abmeldelink.

Bildnachweis (creative commons) | © katerha