Wolfgang Hoppacher
Versicherungsmakler

+43 (0)699 / 14 56 12 17
office@hoppacher.at
 
„Nicht nur die finanzielle Absicherung bei Skiunfällen und deren Folgen, sondern auch ein rechtlicher Schutz sollte vor dem Skiurlaub unbedingt ins Auge gefasst werden!“

Rohrbruch durch Frostschaden – die Versicherung zahlt nicht

 

Wer einen Winterurlaub plant, sollte nicht nur ans Reiseziel, sondern auch an das Zuhause denken und Väterchen Frost keine Chance geben, sich während der Abwesenheit einzunisten!

 

Nach den tollen Skiferien folgt die Ernüchterung: Zu Hause steht der Keller unter Wasser! Was ist passiert? Während man auf der Skihütte gemütlich Punsch getrunken hat, ist daheim die Heizung ausgefallen. Da auch vergessen wurde, den Hauptwasserhahn abzudrehen, ist eine Wasserleitung eingefroren und ein Rohr geplatzt.

 

Üblicherweise sind Schäden nach einem Rohrbruch bei passendem Versicherungsschutz abgedeckt. Die Sanierung von Wänden, Decken und Böden übernimmt die Wohngebäude- bzw. Eigenheimversicherung, die Haushaltsversicherung ist für Schäden an der Einrichtung da, also an Elektrogeräten, Kleidung, Möbeln … Ärger mit der Versicherung gibt es allerdings, wenn sogenannte "vertraglich vereinbarte Obliegenheiten" (Pflichten des Versicherungsnehmers) - etwa Vorkehrungen bei frostigen Temparaturen - nicht eingehalten wurden.

 

Es liegt eine Obliegenheitsverletzung vor

In diesem konkreten Fall weigerte sich die Versicherung, den an der Einrichtung entstandenen Schaden zu bezahlen, da eine sogenannte Obliegenheitsverletzung vorlag. In den Bedingungen der Versicherungen ist nämlich festgehalten, dass der Hauptwasserhahn abgedreht werden muss, wenn das Haus länger als 72 Stunden nicht bewohnt ist.

 

Viele Konsumenten argumentieren damit, von einer Pflichtverletzung nichts gewusst zu haben. Leider schützt aber auch in diesem Fall ihre Unwissenheit nicht vor den äußerst unangenehmen Konsequenzen, nämlich der Nichtbezahlung des eingetretenen Schadens.

 

Um vor unliebsamen Überraschungen gefeit zu sein, empfehlen wir Ihnen, sich über die vertraglichen Verpflichtungen Ihres Versicherungsschutzes zu informieren. Wenn Sie mehr darüber wissen möchten, nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

 


 
Zurück zum aktuellen Newsletter






Infos zu
Titel
Vorname
Name
Telefon
E-Mail
Mitteilung

Im nächsten Newsletter dreht
sich alles um Reisen & Wohnen.

Wolfgang Hoppacher
DER VERSICHERUNGSMAKLER

Anschrift) Wagnastraße 1/EG, A-8430 Leibnitz
Kostenlose Service-Line) 0800 / 206 303 | Mobil) +43 (0)699 / 14 56 12 17 | Fax) +43 (0)316 / 23 11 23 1500
E-Mail) office@hoppacher.at | Webadresse) www.hoppacher.at

Offenlegungspflicht gem. § 25 Mediengesetz und Informationspflicht gem. § 5 ECG, § 14 UGB
 

Sie haben die Möglichkeit, jederzeit den Empfang weiterer Nachrichten von uns abzulehnen.
Klicken Sie hierfür bitte auf diesen Abmeldelink.
 

Disclaimer: Die Inhalte des Newsletters dienen ausschließlich zur Information und stellen weder eine Aufforderung, noch ein Anbot oder eine Annahme zum Abschluss eines Vertrages oder sonstigen Rechtsgeschäftes dar oder sollen eine derartige Entscheidung auch nicht beeinflussen. Die Inhalte dienen nicht als Finanz-, Versicherungs- oder Unternehmensberatung und dürfen daher nicht als solche ausgelegt werden. Die Informationen wurden mit der größtmöglichen Sorgfalt unter Verwendung von als zuverlässig eingestuften Quellen erstellt. Trotzdem kann keinerlei Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit, Aktualität oder dauernde Verfügbarkeit der zur Verfügung gestellten Informationen übernommen werden. Alle Inhalte des Newsletters dienen ausschließlich der Nutzung zum persönlichen Gebrauch und dürfen nicht (in jeglicher Form) kommerziell wiederverwertet werden.


 
 

Bildnachweis (creative commons) | © Rainer Sturm / PIXELIO