Wolfgang Hoppacher
Versicherungsmakler

+43 (0)699 / 14 56 12 17
office@hoppacher.at
 
„Achten Sie auf immer darauf, dass Ihr zwei- oder vierrädriges Fahrzeug in einem technisch einwandfreien Zustand ist. Im Falle des Falles könnte sonst der Versicherungsschutz verloren gehen.“

Urteil: Leistungspflicht trotz grober Fahrlässigkeit des Lenkers

 

Der oberste Gerichtshof hat im April 2013 ein sehr interessantes Urteil gefällt. Zum Sachverhalt:

 

Ein Konsument hatte für seinen Pkw eine Kaskoversicherung abgeschlossen, der unter anderem die Allgemeinen Kaskoversicherungsbedingungen zugrunde lagen.

 

Im Juli 2011 brachte der Bruder des Versicherungsnehmers den Pkw auf einer geschotterten Parkfläche, die eine Neigung von weniger als 10 % aufwies, zum Stehen. Er trat die Feststellbremse mit mäßig starkem Druck, legte aber keinen Gang ein sondern ließ den Motor laufen und stieg aus, um Kindersitze in andere Pkws umzuladen. Die Fahrzeugtüre ließ er offen stehen. Als er ungefähr zehn Meter entfernt mit dem Rücken zum Pkw stand, begann dieser wegzurollen. Der Pkw kam in einem Graben zum Stillstand. Es entstand ein Schaden von Euro 6.800,--.

 

Der Versicherungsnehmer klagte seine Kaskoversicherung auf Bezahlung des Schadens. Diese wandte ein, dass der Lenker grob fahrlässig gehandelt hätte, indem er das Fahrzeug entgegen den Vorgaben des § 23 Abs 5 StVO nicht ausreichend gegen ein Abrollen gesichert habe.

 

Der OGH kam schlussendlich zu dem Urteil, dass das – potentiell grob fahrlässige – Fehlverhalten des Bruders dem Versicherungsnehmer nicht zuzurechnen sei. Auf eine grobe Fahrlässigkeit des Lenkers kommt es demnach nicht an, wenn dieser nicht gleichzeitig auch Versicherungsnehmer ist.

 

Die Kaskoversicherung muss daher dem Versicherungsnehmer den Schaden zur Gänze ersetzen.

 

Die genaue Urteilsbegründung finden Sie hier.

 

 

 

Quelle: Verein für Konsumenteninformation - Bereich Recht

 


 
Zurück zum aktuellen Newsletter






Infos zu
Titel
Vorname
Name
Telefon
E-Mail
Mitteilung

Im nächsten Newsletter dreht
sich alles um Jung & Alt.

Wolfgang Hoppacher
DER VERSICHERUNGSMAKLER

Anschrift) Wagnastraße 1/EG, A-8430 Leibnitz
Kostenlose Service-Line) 0800 / 206 303 | Mobil) +43 (0)699 / 14 56 12 17 | Fax) +43 (0)316 / 23 11 23 1500
E-Mail) office@hoppacher.at | Webadresse) www.hoppacher.at

Offenlegungspflicht gem. § 25 Mediengesetz und Informationspflicht gem. § 5 ECG, § 14 UGB
 

Sie haben die Möglichkeit, jederzeit den Empfang weiterer Nachrichten von uns abzulehnen.
Klicken Sie hierfür bitte auf diesen Abmeldelink.
 

Disclaimer: Die Inhalte des Newsletters dienen ausschließlich zur Information und stellen weder eine Aufforderung, noch ein Anbot oder eine Annahme zum Abschluss eines Vertrages oder sonstigen Rechtsgeschäftes dar oder sollen eine derartige Entscheidung auch nicht beeinflussen. Die Inhalte dienen nicht als Finanz-, Versicherungs- oder Unternehmensberatung und dürfen daher nicht als solche ausgelegt werden. Die Informationen wurden mit der größtmöglichen Sorgfalt unter Verwendung von als zuverlässig eingestuften Quellen erstellt. Trotzdem kann keinerlei Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit, Aktualität oder dauernde Verfügbarkeit der zur Verfügung gestellten Informationen übernommen werden. Alle Inhalte des Newsletters dienen ausschließlich der Nutzung zum persönlichen Gebrauch und dürfen nicht (in jeglicher Form) kommerziell wiederverwertet werden.


 
 

Bildnachweis (creative commons) | © paraflyer